Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Klett-Cotta’

Nur wenige Fantasy-Romane haben in letzter Zeit für so viel Wirbel gesorgt wie das Debüt von Autor Patrick Rothfuss. „The Name of the Wind“ wurde von Kritikern und Autoren hymnisch gelobt und wurde schon nach kurzer Zeit ein Bestseller. Obwohl viele Hypes künstlich aufgebläht werden und nur wenig dahinter steckt, kann man das von Rothfuss‘ Werk nicht behaupten. Nachdem ich schon vor Monaten das englische Original gelesen – oder vielmehr verschlungen – und geliebt habe, habe ich nun anlässlich der Veröffentlichung der deutschen Übersetzung ein kleines Special geplant, um allen Fantasylesern (und nicht nur diesen!) diesen wunderbaren, faszinierenden Roman wärmstens ans Herz zu legen. Der erste Teil dieses Specials ist die nun folgende Rezension, der zweite Teile ein Interview mit dem Autor.
(mehr …)

Read Full Post »

Die Rechte an Ekaterina Sedias hochgelobtem Debüt-Roman „The Secret History of Moscow“ wurden an mehrere europäische Verlage verkauft – unter anderem auch nach Deutschland, und zwar an Klett-Cotta.
Der Urban-Fantasy-Roman wurde in eine Reihe mit Neil Gaimans „Neverwhere“ gestellt. FF wird demnächst (hoffentlich) noch mehr dazu berichten können.
Mehr zur Autorin und ihren Werken gibt es hier: http://www.ekaterinasedia.com/

Read Full Post »